Pflanzliche Produktion verstehen…

Rezension zum Buch „Ackerbau, Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung“ von Wulf Diepenbrock, Frank Ellmer und Jens Léon, erschienen 2016 im Verlag Eugen Ulmer (ISBN: 978-3-82524-607-5).

Die Landwirtschaft in all ihren Formen ist gerade in der heutigen Zeit immer wieder Gegenstand von Diskussionen – Diskussionen zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz, zu Welternährung oder auch zu Klimawandel, um nur einige Beispiele zu nennen. Um in diesen Diskussionen mitreden zu können, ist ein Verständnis der landwirtschaftlichen Systeme grundlegend. Daher ist das im Folgenden rezensierte Buch „Ackerbau, Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung“ von Wulf Diepenbrock, Frank Ellmer und Jens Léon (2016 in der 4. Auflage als utb-Band im Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart erschienen) nicht nur ein Grundlagenwerk für Studierende der Agrarwissenschaften und verwandter Disziplinen.
Wie der Titel bereits vermuten lässt, ist das Buch in drei Teile gegliedert. Der erste Teil erläutert zunächst die Grundlagen des Ackerbaus. Dieser Teil beinhalten nicht nur eine Einführung in Boden- und Klimakunde, sondern beschäftigt sich insbesondere auch mit verschiedenen Bodennutzungsformen und -bearbeitungsmethoden sowie mit Fruchtfolgen, Düngung und Unkrautkontrolle1. Auch nachhaltige Entwicklungen im Ackerbau werden anhand der Beispiele des integrierten und des ökologischen Landbaus vorgestellt. Der zweite Teil des Buches beschäftigt sich anschließend mit den biologischen und agrotechnischen Grundlagen des Pflanzenbaus. Im Wesentlichen stellt dieser Teil auch die bedeutendsten landwirtschaftlichen Kulturpflanzen der gemäßigten Klimate vor – insbesondere werden hier verschiedene Getreide und Körnerleguminosen sowie Öl- und Faserpflanzen oder auch Wurzel- und Knollenfrüchte besprochen. Dabei spielen die Ansprüche und Erträge der Pflanzen ebenso eine Rolle wie ihre Nutzungsgeschichte und Anbauverfahren. Der dritte Teil setzt sich abschließend mit der Pflanzenzüchtung auseinander und umfasst einführende Kapitel zu biologischen Grundlagen, Populations- und quantitativer Genetik, Selektion1, Biotechnologie und Zuchtmethodik. Abgerundet wird das Buch noch durch eine Literaturauswahl zur weiteren Beschäftigung mit dem Thema sowie durch ein Sachregister, um sich schnell im Buch orientieren zu können.
Auf insgesamt 376 Seiten werden die Grundlagen des Acker- und Pflanzenbaus sowie der Pflanzenzüchtung detailliert und trotzdem gut verständlich erläutert. Zahlreiche Abbildungen und Tabellen sowie farbig hervorgehobene Zusammenfassungen und Merksätze verhelfen dem Buch trotz der inhaltlichen Fülle zu großer Übersichtlichkeit und einem noch besseren Verständnis des Geschriebenen. Es ist dadurch ein Grundlagenwerk, das in keinem Bücherregal eines*r an Landwirtschaft und Ackerbau Interessierten fehlen sollte. Es bietet für Studierende der Agrarwissenschaften ebenso wie für Umwelt- und Ernährungsaktivist*innen einen umfangreichen und doch kompakten Überblick über die wichtigsten Themen des Acker- und Pflanzenbaus sowie der Pflanzenzüchtung – vor allem in theoretischer Weise, aber mit hoher Praxisrelevanz. Es verwundert daher auch nicht, dass sich das Buch in den letzten Jahren als Standardwerk in agrarwissenschaftlichen Studiengängen etabliert hat. Ich kann es definitiv weiterempfehlen – auch als Grundlagenwerk für die bio-vegane Landwirtschaft, da das Buch (zumindest mehrheitlich, wenn auch leider nicht vollständig) die pflanzliche Erzeugung behandelt und dabei auch die für den bio-veganen Anbau wichtigen Praktiken der Gründüngung, des Mulchens u.a. eingeht.

Von Ulrike Schwerdtner

  1. Die Wortwahl wurde aus dem Buch übernommen, entspricht aber nicht der bevorzugten Wortwahl der Autorin. [zurück]

0 Antworten auf „Pflanzliche Produktion verstehen…“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× sechs = vierundzwanzig



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: